Bio-Jungpflanzen in Hamburg

Bio-Jungpflanzen in Hamburg
Unser Hofladen bietet Ihnen jetzt eine große Auswahl an Bio-Jungpflanzen, z. B. Salate, Kräuter, Frucht- und Kochgemüse!
Zum Hofladen »

« zurück

01. Juni 2007

Wie alles begann...

Liebe Kunden,

in unserem Wirtschaftsleben ist es ja so, dass jedes Produkt, das irgendwo auf der Welt aus dem Regal genommen und gekauft wird, auch eine unausgesprochene Botschaft beinhaltet: „Bitte diese Ware nachproduzieren." So haben wir als Verbraucher mit jedem Einkauf einen enorm großen Einfluss auf das, was in der Welt produziert wird und darauf wo und unter welchen Bedingungen es erzeugt wird.

Wir freuen uns darum besonders, dass Sie sich für unser Gemüse-Abo entschieden haben. Mit Ihrer Kaufentscheidung ermöglichen Sie unseren regionalen Demeter-Anbau.

Alles begann eigentlich 1977. Damals erhielt ich als Gärtnerlehrling den Impuls für die biologisch-dynamische Anbaurichtung. Der Regenwurm und das Leben im Boden hatten mich sehr beeindruckt. Ich wollte noch mehr über das Bodenleben und den Bioanbau erfahren. In dieser Zeit besuchte ich viele Biohöfe, verschlang Bücher über Bioanbau und bepflanzte nebenbei schon mal einen Bioversuchsgarten.

Als meine Frau Monika und ich unser erstes Kind bekamen wurde uns bewusst, dass wir nun eine große Verantwortung zu übernehmen hatten. Zunächst für das Essen unserer Kinder und für die Umwelt in der sie aufwachsen sollten. Ebenso war Verantwortung zu übernehmen für den uns anvertrauten Gemüsebaubetrieb. Ein fruchtbarer Boden sollte uns und auch den nach uns folgenden Generationen als gesunde Nahrungsgrundlage erhalten bleiben.

Unser gemeinsamer Entschluss war jetzt den biologischen Landbau zu wagen. Nun ging es daran die Eltern, die damaligen Besitzer und Betriebsleiter, von unserer Idee zu überzeugen. Nach vielen langwierigen Gesprächen wurde dann endlich 1986 gemeinsam mit dem ersten Bio-Versuchsanbau begonnen. In dieser Zeit entschieden wir uns für den biologisch-dynamischen Demeter Anbau, denn er war am umfassendsten und bezog sehr viele Lebensbereiche (Waldorfschule, Gesundheit und sogar den Kosmos) in die Anbauweise mit ein.

Demeter Landbau war dadurch viel aufwändiger und vielseitiger als andere Anbauweisen. Aufgrund diese Entscheidung kamen dann auch bald Kühe in unsere bisher tierlose Gärtnerei. Sie sollten den für den biologisch- dynamischen Anbau so wichtigen Rinderdung erzeugen, denn es war unser Ziel, den benötigten Qualitätsdünger für den Gemüsebau mit Hilfe der Kühe bei uns selbst herzustellen.

Zur Verbesserung der Dünger-Qualität bauten wir 1994 einen großen Platz zur sauberen Kompostaufbereitung. Gepflegter, reifer Kompost aus Rinderdung und Pflanzenabfällen ist auch heute die Basis der Düngung in unserer Gärtnerei. Mit der Düngung machen wir den Boden lebendig und fruchtbar.

Die Regenwürmer im Gemüsebeet bekommen bei uns den guten Kompost als Nahrung. Damit gefüttert werden sie „rege“ und scheiden viel Wurmkot aus. Dieser ist sehr belebt und wird gerne von den Mikroorganismen aufgenommen, die wiederum den Pflanzen Nährstoffe in lebendiger Form für ihr Wachstum zur Verfügung stellen.

Gesunde Tiere - gesunder Boden - gesunde Pflanzen - gesunde Menschen!

Mit guten Demeter Lebensmitteln können wir Gesundheit für Körper, Seele und Geist erreichen.So arbeiten wir schon seit 1986 biologisch-dynamisch in unserer Gemüsegärtnerei.

Um auch Sie und Ihre Familien direkt an den Erkenntnissen und Früchten unserer Arbeit teilhaben zu lassen, wurde das Gemüse-Abo als Lieferservice von uns begonnen. Mit dem Sannmann Gemüse-Abo möchten wir eine vertrauensvolle Verbindung zwischen Ihnen als bewusstem Verbraucher und uns als Demeter Gemüseanbauer schaffen. Sie persönlich kennenzulernen ist uns immer eine besondere Freude. Dazu veranstalten wir bei uns Hofführungen und Feste, auf denen wir Sie gerne begrüßen würden.

Mit herzlichen Grüßen

Thomas Sannmann

 

Das könnte Sie auch interessieren: